Dienstag, 5. März 2013

Dein Geburtstag

(endlich geschafft ihn zu ende zu schreiben! )
Mama war es ganz wichtig das dieser Tag wirklich dein Tag ist! Er sollte so sein das du Freude hast und einen schönen Tag erlebst! Und das ist uns glaub ich ganz gut gelungen!

In der Früh ist meine kleine Maus strahlend wie immer aufgewacht! Diesmal musstest du nicht lange auf Mama rumturnen, die war nämlich sofort wach! Natürlich musste gleich für das Geburtstagskind gesungen werden und der Papa ist auch rein gekommen und hat der Geburtstagsmaus einen großen Kuss gegeben. Als der Papa dann los ist, bin ich dann schonmal in dein Zimmer vor und hab deinen ersten Paradeelefant mit Kerze angezündet. Du bist dann gleich hinterher und durftest dir Mamas Gesang wieder anhören (das den ganzen Tag lang :)). Du bist dann sofort auf die Kerze zugesteuert und wir haben sie zusammen ausgepustet. Der Elefant mit der Kerze war dann so super interessant und musste ganz genau untersucht werden. Mama hat dir dann geholfen dein Geschenk auszupacken ein Turm mit Ringen zum draufstecken. Wir haben dann die Oma angerufen - auch ein Geburtstagskind an diesem Tag! Und die hat dann auch am Vormittag vorbei geschaut. Ich finden es so super toll, dass du meine Mama genauso toll findest wie auch ich. Die hat dann erstmal ihre selbst gebastelte Geburtstagskarte bekommen und ihre Marzipanblümchen. Die Oma hatte natürlich auch ein riesengroßes Paket für dich dabei. Ein grüner Bobbycar! Mit dem wurde dann gleich rumgefahren (Mama schiebt natürlich noch - meine kleine Autofahrerin). Die Oma ist dann wieder gegangen und du hast dein Mittagsschläfchen gemacht (in der Zeit als ich dich schlafen gebracht habe, hat Mama es übrigens geschafft Brokkoli anbrennen zu lassen). Ich hab mir den ganzen Tag wirklich nur Zeit für dich genommen! Es gab kein nebenbei schnell was wegräumen oder sonstiges!  Du hast diese totale Aufmerksamkeit wirklich genossen.  Mit dem Papa sind wir dann zu fuß in die Stadt gegangen um von dort aus mit dem Bus zum Hofgarten zufahren (Mama ist eine ganze Haltestelle den Bus hinter hergerannt, damit wir ja keine Stunde warten müssen). Da haben wir dann Hasen und Meerschweinchen gefüttert - dein Salatblatt ist zwar in deinen Mund gewandert :). Ziegen beim kämpfen zugeschaut. Uns den Stadtausblick angeschaut, ein ausgebüxtes Reh entdeckt, spazieren gegangen und Gurke geknabbert. Danach sind wir zurück in die Stadt gefahren - für dich gab es eine leckere Dinkelbreze und Papa hatte lust auf Mci. Da hast du dann noch einen tollen blauen Luftballon abgestaubt - den du dir dann dauernt gegen dein Kopf gerieben hast, so das all deine Haare zu Berge standen (mein Baby entdeckt die Elektrizität!) Das sah sooooo süß aus!!!
Auf dem Heimweg nach hause bist du dann super schnell eingeschlafen. Mama hat dich dann zum träumen ins Bett gelegt :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen