Sonntag, 7. Juli 2013

15 & 16 Monate: kleine Maus wird langsam groß!





Meine kleine große Babymaus,
was soll ich sagen, so langsam bekommst du deinen eigenen kleinen Kopf. Du weißt genau, was du willst. Und wehe wenn nicht! Dann wird unser süßes Mädchen, gaaanz böse! Kannst dich dann mächtig aufregen! In den letzten Wochen warst du etwas schwierig, Grund dafür sind deine Zähnchen, dein erster Schneidezahn nervt dich schon seit Wochen, das Zahnfleisch bei den Backenzähnchen ist auch schon angeschwollen! (Ja das kann noch ein bisschen dauern, bis die da sind.)

Da werden meine Nerven dann richtig strapaziert, an solchen Tagen kann man es dir aber auch nicht recht machen. Wenn ich dich dann anmotze, tut es mir hinterher schrecklich leid. Ich mag ja gar nicht böse zu dir sein, hab dich doch schrecklich lieb! Und ich will doch eigentlich nur das Beste für dich!

Du kannst nämlich auch so süß sein! Du hast das Tanzen für dich entdeckt, du liebst es richtig! Am liebsten tanzt du zu dem großen Pandajungen, du stampft dann mit den Füßen, wackelst ganz wild mit dem Kopf und klatscht in die Hände. Ja das ist soooo süß anzuschauen!! :)

Man merkt richtig, dass du deinen ganz eigenen Charakter entwickelst. Du sprühst nur so vor Charme! Ich könnte dich von oben bis unten abknutschen! Wie du beim Spazieren gehen bei jedem Gullideckel stehen bleibst, um nachzuschauen ob Wasser drinnen ist. Wie du dir ganz besondere Steine raussuchst, und sie in dein Auto legst und mit nach Hause nimmst. Falls ihr irgendwann keine Steine mehr rumliegen sieht, die sind alle in unserer Wohnung ;)

Wie du ganz verlegen bist, wenn dich jemand Fremdes anspricht. Am besten dann ganz schnell in Mamas Armen verstecken.


Du kannst nun schon ohne Festhalten aufstehen und stehen. Du freust dich dann immer so richtig und strahlst über dein ganzes Gesicht. Ich bin dann so mächtig stolz auf dich! Deine ersten freien Schritte hast du auch schon gemacht, das braucht aber noch ein bisschen Übung. Unsere Spaziergänge machen wir mit deinem pinken Kittyauto, da fährst du dann ganz stolz deine Puppe umher.

Seit letzter Woche üben wir, dass Mama arbeiten geht. Wir haben es langsam gesteigert und letztens war ich dann schon ganze 7 Stunden weg. Da passt dann der Papa oder die Oma auf. Ich bin richtig erleichtert, den es klappt wirklich super!

Mit deinem grünen Bobbycar fährst du nun auch schon. Am Anfang ging es nur rückwärts, aber jetzt hast du auch endlich rausgekriegt, wie vorwärts Fahren funktioniert. Du stellst dich dann immer auf dein Auto und schüttelst deinen Kopf wie ein Heavy-Metal Fan.

Manchmal krabbelst du ganz schnell weg von der Mama, drehst dich um, winkst, sagst Hawwa (Hallo) und haust ab. Dabei bist du sooo frech und kicherst vor dich hin!

Bei dir wird alles als Baby bezeichnet (Kleinkinder; Katzen, Hunde..) Außer Enten, dass sind Quackquacks.

Du bist einfach so goldig. In allem, was du machst! Meine Maus, genauso wie du bist - bist du einfach wundervoll!

1 Kommentar:

  1. süß geschrieben und süße Bilder :-))

    Jona sagt zu jedem Kind, egal wie alt es ist, Baby ;-)

    Ganz Liebe Grüße
    Lydia

    AntwortenLöschen